Audio oder Video Dateien im falschen Dateityp? Oft werden nicht alle Dateiendungen von Musikplayern oder sozialen Netzwerken unterstützt und das Umwandeln kann für Laien am Computer sehr aufwendig sein. Bei diesem Problem kann media.io Abhilfe schaffen.

Es werden unzählige Dateiformate zum Konvertieren deines Ton- und Filmmaterials angeboten. Die Oberfläche und die Nutzung ist sehr einfach gehalten: Auf der Seite links können Dateien hochgeladen werden, anschließend noch den gewünschten neuen Dateityp auswählen und den Prozess mit Hilfe der Schaltfläche darunter starten. Es gibt zwar auch sehr gute Programme dafür, sind jedoch oft zahlungspflichtig oder man benötigt gewisse Kenntnisse, um diese richtig anzuwenden.

Bei kostenloser Nutzung ist das Tool auf zwei Dateien auf einmal und eine maximale Dateigröße von 100MB limitiert. Für mehr muss das Premium-Modell genutzt werden.

Hier eine komplette Liste der unterstützten Formate:

Audio

  • MP3
  • WAV
  • WMA
  • M4A
  • AAC
  • FLAC
  • AC3
  • AIFF
  • M4R
  • M4B
  • AU
  • APE
  • OGG
  • MKA

Video

  • MP4
  • AVI
  • WMV
  • MKV
  • MPEG-2
  • MOV
  • DIVX
  • FLV
  • Xvid
  • MPEG-1
  • 3GP
  • Youtube Video
  • HEVC MP4
  • M4V
  • HEVC MKV
  • F4V
  • SWF
  • TS
  • TRP
  • MXF
  • VOB
  • 3G2
  • OGV
  • WEBM
  • ASF
  • DV

Auch interessant: mit Convert2mp3 kann man ganz einfach YouTube-Videos in verschiedenen Audio- und Videoformaten herunterladen. Falls das gewünschte Format nicht vorhanden ist, ganz einfach über media.io anschließend umwandeln.

Zum Anbieter:  media.io